Schulleiterbriefe mit Informationen zum Alltag an der Semper Oberschule und zum Unterricht während der Corona-Pandemie

Liebe Schülerinnen, Schüler, Eltern, 

hier finden Sie Informationen der Schulleitung zum Unterricht während der Corona-Pandemie.

Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen mit Homeschooling. Die aktuelle Situation ist für uns alle, für unsere Schüler, ihre Eltern und auch für unsere Lehrer und die Schulleitung nicht einfach. Wir möchten Sie gern in dieser schwieriger Zeit unterstützen! Schreiben Sie uns bitte, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen möchten.

Zu den Erfahrungen der Schüler/Eltern im Homeschooling, Zum Zeitungsartikel über Homeschooling an der Semper Oberschule: "Lernen im Lockdown".

Bleiben Sie gesund!

Elke Fiedler
Schulleiterin

Elternschreiben zu: neue Festlegungen, Hinweise, Informationen pandemiebedingter Regelungen für die Abschlussklassen

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern der Klassenstufe 10 sowie Klassenstufe 9 im Hauptschulbildungsgang,

bzgl. der Wiederaufnahme der Beschulung Vorort in Präsenz sowie den Abschlussprüfungen in Klassenstufe 10 und der Hauptschulprüfung für SchülerInnen des Hauptschulbildungsganges möchten wir Sie aus einem Schreiben des sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 15.01.2021 über weitere Hinweise und Festlegungen informieren.

Aussagen zum Unterricht

1. 18. bis 26.02.2021:

  • Analyse des Lernstandes
  • Ermittlung des individuellen Unterstützungsbedarfs
  • Absicherung eines angemessenen Notenstandes für die Erstellung der Zeugnisse

2. 01.03. bis 30.04.2021:

  • Wissenserweiterung und -konsolidierung, insbesondere auch zur Notenverbesserung

3. 03. bis 28.05.2021:

  • Unterricht konzentriert sich auf die schriftlichen sowie gewählten mündlichen Prüfungsfächer
  • ab 17.05.2021 Konzentration ausschließlich auf die schriftlichen Prüfungsfächer

Hinweise zu Stoffvermittlung und Lehrplänen

Die Unterrichtsgestaltung soll sich weiterhin an den Lehrplänen und den Bildungsstandards orientieren. Dabei sind die Aspekte

  • Wissenserwerb
  • Kompetenzerwerb
  • Werteorientierung

angemessen zu berücksichtigen.

Halbjahresinformationen/-zeugnisse und Abschlusszeugnisse

  • Das Ausstellungsdatum der Halbjahresinformationen/-zeugnisse ist der 10.02.2021.
  • Der Beginn des zweiten Halbjahres wurde damit auf den 11.02.2021 gelegt.
  • Die Ausgabe der Halbjahresinformationen/-zeugnisse erfolgt i.d.R. am 10.02.2021 bzw. zeitnah zum 10.02.2021.
  • Die Ausgabe der Abschlusszeugnisse kann bei Bedarf auch noch innerhalb der ursprünglich festgelegten ersten Woche der Sommerferien stattfinden (ist bei der Urlaubsplanung unbedingt zu beachten).

Prüfungsfachwahl und Befreiung vom Unterricht

1. Naturwissenschaft, Klassenstufe 10

Bis 26.02.2021 Abgabe der schriftlichen Wahl des Prüfungsfaches in der Naturwissenschaft BIO/CH/PH (ist aber gem. schulinterner Ablaufplanung bis 21.05.2021 widerrufbar).

Wir bitten um Ausfüllen des entspr. Formulars (Anlage) und Abgabe bis 24.02.2021. Damit die FachlehrerInnen den Unterricht für die angemeldeten Teilnehmer ab 01.03.2021 ordentlich vorbereiten können wurde die Abgabe der Wahl intern für zwei Tage vorgezogen.

In den beiden nicht gewählten naturwissenschaftlichen Fächern ist der Schüler vom Unterricht befreit.

Eine weitere Teilnahme am Unterricht in diesen Fächern ist mit schriftlicher Anmeldung möglich:

  • Zur Verbesserung des Notenbildes
  • Zur Sicherung der Anschlussfähigkeit an weitere Bildungswege, wie z.B. BGy oder FOS oder Berufsausbildung

2. Mündliche Prüfungsfächer, Klassenstufe 10

Bis 26.02.2021 Abgabe der schriftlichen Abwahl von bis zu zwei Fächern, in denen keine mündliche Prüfung stattfinden soll.

Wir bitten um Ausfüllen des entspr. Formulars (Anlage) und Abgabe bis 24.02.2021. Damit die FachlehrerInnen den Unterricht für die angemeldeten Teilnehmer ab 01.03.2021 ordentlich vorbereiten können wurde die Abgabe der Wahl intern für zwei Tage vorgezogen.

In den beiden abgewählten Fächern ist der Schüler vom Unterricht befreit.

Die bis zur Abwahl dieser Fächer erteilten Noten gehen als Jahresnote im Abschlusszeugnis ein.

Eine weitere Teilnahme am Unterricht in diesen Fächern ist mit schriftlicher Anmeldung möglich:

  • Zur Verbesserung des Notenbildes
  • Zur Sicherung der Anschlussfähigkeit an weitere Bildungswege, wie z.B. BGy oder FOS oder Berufsausbildung

3. Mündliche Prüfungsfächer, Klassenstufe 9, Hauptschulbildungsgang

Bis 26.02.2021 Abgabe der schriftlichen Abwahl von bis zu drei Fächern, in denen keine mündliche Prüfung stattfinden soll.

Wir bitten um Ausfüllen des entspr. Formulars (Anlage) und Abgabe bis 24.02.2021. Damit die FachlehrerInnen den Unterricht für die angemeldeten Teilnehmer ab 01.03.2021 ordentlich vorbereiten können wurde die Abgabe der Wahl intern für zwei Tage vorgezogen.

In den drei abgewählten Fächern ist der Schüler vom Unterricht befreit.

Die bis zur Abwahl dieser Fächer erteilten Noten gehen als Jahresnote im Abschlusszeugnis ein.

Eine weitere Teilnahme am Unterricht in diesen Fächern ist mit schriftlicher Anmeldung möglich:

  • Zur Verbesserung des Notenbildes
  • Zur Sicherung der Anschlussfähigkeit an weitere Bildungswege, wie z.B. Fortsetzen der schulischen Ausbildung in der Oberschule aufgrund eines qualifizierten Hauptschulabschlusses oder Berufsausbildung

Abschlussprüfungen

Zum Ausgleich pandemiebedingter Nachteile wurden folgende Maßnahmen ergriffen:

1. Für die Abschlussprüfungen stehen zwei Prüfungstermine zur Verfügung.

Ersttermin = regulärer Prüfungstermin (Nichtteilnahme nur aus wichtigem nachweisbaren Grund) Nachtermin = regulärer Nachtermin (bei nachgewiesenem wichtigem Grund bzgl. des Ersttermins) Regelungen zu einem zweiten Nachtermin: Information dazu erfolgt bei Bedarf.

2. Bei Nichtteilnahme an möglichen Nachterminen Beantragung der Wiederholung der Klassenstufe und damit verbunden der Abschlussprüfungen

Beantragung muss schriftlich bis 16.07.2021 vorliegen
Die Wiederholung wird nicht auf die Verweildauer angerechnet

3. In allen schriftlichen Prüfungsfächern wird eine pandemiebedingte Zeitverlängerung von 15 Minuten gegeben.

4. Der Zeitraum für die Durchführung der mündlichen und der zusätzlichen mündlichen Prüfungen kann bis zum 23.07.2021 verlängert werden, bei Härtefälle in Abstimmung mit dem LaSuB sogar bis 01.10.2021.

5. Aufgrund möglicher weiterer pandemiebedingter Einschränkungen bei der Unterrichtung der Abschlussklassen kann ein Austausch von Prüfungsaufgaben wie im vergangenen Jahr nötig werden. Die Entscheidung trifft der Schulleiter in Abstimmung mit dem jew. Fachlehrern.

6. Festlegung der Inhalte der mündlichen Prüfungen erfolgt, wie bisher, in Verantwortung der jeweiligen Schule (der jeweiligen Fachlehrer und Fachschaft) auf der Grundlage der behandelten Lehrplaninhalte

Die Option einer Anpassung des Bewertungsmaßstabs für die Abschlussprüfungen wird geprüft.

Innerhalb der laufenden Schulwoche erfolgen mit den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 und 10 Veranstaltungen zum Thema Abschlussprüfung. Hier können auch noch einmal gezielt Fragen durch die Prüflinge gestellt und geklärt werden. Wir versichern Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie Ihnen, liebe Eltern alle Beteiligten der Prüfungen bestmöglich zu unterstützen, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.

Das Team der Semper Oberschule und ich wünschen weiterhin viel Gesundheit, Kraft und Zuversicht!
In dem Sinne alles Gute von

Elke Fiedler und dem Team der Semper Oberschule

Elternschreiben zu neu geplanten Terminen bis Ostern

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

heute ist der Erlass zur Änderung der Verwaltungsvorschrift Bedarf und Schuljahresplanung 2020/2021 bei uns eingetroffen. Auf dieser Grundlage haben wir unseren Schuljahresablaufplan überarbeitet, der in Kürze auch auf unserer Homepage veröffentlicht wird. Wir möchten Sie über einige der geänderten bzw. verschobenen Termine informieren.

Der ursprünglich geplante Elternabend am 12.01.2021, der bereits auf den 19.01.2021 verschoben wurde, findet nicht als Versammlung der Eltern Vorort in der Schule statt. Sie erhalten aber eine Handreichung zu den geplanten Inhalten. Im Mittelpunkt steht der Wahlbereich in allen Klassenstufen, wie die 2. Fremdsprache und weitere Wahlfächer. Bis zum 22.01.2021 sind hierzu die Rückmeldungen zur gewünschten Teilnahme durch die SchülerInnen und Eltern auszufüllen und an die KlassenlehrerInnen zurückzusenden. Wir bitten Sie, sich unbedingt an die Terminfrist zu halten, da auf dieser Grundlage die Einsatzplanung der Lehrkräfte für das Schuljahr 2021/22 erfolgt. Näheres dazu erhalten Sie mit der Handreichung bis zum 19.01.2021.
In Klassenstufe 10 steht die Einweisung in die Abschlussprüfung auf dem Plan. Diese sollte gemeinsam mit Eltern und SchülerInnen stattfinden. Auch dazu erhalten Sie eine ausführliche Handreichung mit Informationen zum Ablauf, inhaltliche Hinweise, Auflistung der Hilfsmittel usw.

Aufgrund der Verschiebung des Termins der Halbjahresinformationen kann der Termin des Notenschlusses ebenfalls um einige Tage verlegt werden. Viele Lehrkräfte hatten für Januar noch Leistungsabfragen geplant, die so nicht durchführbar sind. Wir geben unseren Schülern bis 27.01.2021 die Möglichkeit ihre Noten zu verbessern und in einigen Fächern noch ihre Ergebnisse bewerten zu lassen. Die Ausgabe der Halbjahresinformation wurde auf den Zeitraum vom 10. bis 12.02.2021 festgelegt. Wir hoffen, dass in dieser Zeit zumindest ein Präsenzunterricht in Gruppen für alle SchülerInnen wieder möglich ist.

Die Schulkonferenz wurde auf den 16.02.2021 verlegt. Dies ist der spätmöglichste Zeitpunkt, um den Beschluss für das Ganztagesangebot für das Schuljahr 2021/22 zu fassen. Der Beschluss der Schulkonferenz ist für eine entsprechende Förderung die Grundlage. Sollte bis dahin die Lage weiterhin akut sein müssen wir uns bzgl. einer alternativen Durchführung der Konferenz auf digitaler Basis vorbereiten. Zum Beschluss benötigen wir mindestens vier Eltern, vier SchülerInnen und vier Lehrkräfte.

Den Känguru-Wettbewerb in den Klassenstufen 5 und 7 im Fach Mathematik werden wir in diesem Schuljahr nicht durchführen. Wir wollen die Stunden für den laufenden Unterricht nutzen. Das gleiche gilt für die bereits schon verschobene Projektwoche vom Dezember auf die Vorosterwoche zum Thema Prävention.

Die Vorprüfungen wurden für den Zeitraum vom 19. bis 26.03.2021 geplant. Diese Zeit wird auch prüfungsvorbereitenden Unterricht beinhalten.

Der MINT-Tag mit den Präsentationen zur Facharbeit der Klassenstufe 9 findet direkt vor den Osterferien am 26.03.2021 statt.

Mit den Handreichungen zum Elternabend werden Sie alle Termine noch einmal auf einen Blick in gewohnter Tabellenform erhalten. Diese werden auch in Kürze auf der Homepage veröffentlicht.

Wir hoffen, dass wir mit unseren neu geplanten Terminen in der aktuellen Situation behilflich sein und einen positiven Ausblick auf die kommende Zeit geben können. Sollte es Fragen oder Ergänzungen zu den einzelnen Veranstaltungen geben wenden Sie sich gern an uns. Wir werden Ihnen schnellstmöglich Auskunft erteilen.

Alles Gute und weiterhin viel Gesundheit und Kraft wünscht Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie Ihnen, liebe Eltern

Elke Fiedler und das Team der Semper Oberschule

Information zur weiteren Beschulung im Januar und Februar 2021

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

das Team der Semper Oberschule wünscht Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie Ihnen, liebeEltern zum neuen Jahr alles Gute, beste Gesundheit, Zuversicht und Zufriedenheit.

Soeben haben wir das offizielle Schreiben des SMK zur weiteren Beschulung erhalten und möchten Sie hierzu sofort informieren.

  1. Verlängerung der umfangreichen Corona-Schutzmaßnahmen bis 31.01.2021
  2. Ab 18.01.2021 Präsenzunterricht in geteilten Klassen für SchülerInnen im HS-Gang Klassenstufe 9
  3. Ab 18.01.2021 Präsenzunterricht in geteilten Klassen für SchülerInnen Klassenstufe 10
  4. Bis 29.01.2021 häusliche Lernzeit zu Hause für SchülerInnen des RS-Ganges Klassenstufe 9 sowie Klassenstufen 5 bis einschl. 8
  5. Ab 08.02.2021 Öffnung aller Schulen im eingeschränkten Regelbetrieb, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – Wechselmodell zwischen Präsenzunterricht und häuslicher Lernzeit
  6. Anpassung der Ferienplanung
    Winterferien: 30.01. bis 06.02.2021
    Osterferien: 27.03. bis 10.04.2021

Zu den einzelnen Punkten werden konkrete Beschlüsse gefasst, die bzgl. der genauen Umsetzung umfangreichere Informationen enthalten sollen. Diese müssen wir noch abwarten, um Sie über eine genaue Planung zu den kommenden Wochen zu informieren. Wir werden ab sofort an der Aktualisierung von Stundenplänen für den Präsenzunterricht in geteilten Klassen ab 18.01.2021 arbeiten. Anschließend erfolgt die Planung des eingeschränkten Regelbetriebes ab 08.02.2021.

Sobald wir weitere konkrete Mitteilungen erhalten werden Sie selbstverständlich unverzüglich in Kenntnis gesetzt.

Bis dahin hoffen wir, dass Ihr, liebe Schülerinnen und liebe Schüler mit dem digitalen Lernsystem gut arbeiten könnt. Es ist wichtig, dass Ihr täglich die gestellten Aufgaben bearbeitet und die Ergebnisse wie gefordert einstellt. Solltet Ihr Fragen oder Probleme bei der Bewältigung der Aufgaben haben meldet Euch sofort bei den betreffenden Fachlehrern, bei Eurem Klassenlehrer oder auch bei unseren Erziehern und Sozialarbeitern, Janine und Philipp. Wir stehen Euch von 8 bis 16 Uhr sehr gern zur Verfügung.

Alles Gute, viel Schaffenskraft, aber auch hoffentlich Spaß bei der Bearbeitung der Aufträge wünscht Euch

Elke Fiedler und das gesamte Team der Semper Oberschule

Schulleiterbrief zur Beschulung vom 14.12.2020 bis 08.01.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

leider sind uns bis heute keine klaren Festlegungen des SMK zur weiteren Beschulung bekannt. Wie auch Sie kennen wir nur die Berichte aus den Medien sowie eine Mitteilung an die Schulleiter (siehe Auszug) und müssen davon ausgehen, dass vom Montag, 14.12.2020 bis Freitag, 08.01.2021 der Unterricht ausschließlich über Lernzeit zu Hause erfolgt.

Auszug Mitteilung an die Schulleiter:

Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass wir ab Montag, 14. Dezember bis einschließlich 08. Januar 2021 für alle Schulen im Freistaat Sachsen häusliche Lernzeit planen müssen. Es geht um die zwei Schulwochen. (…)

Aufgrund dieses Kenntnisstandes haben wir innerhalb weniger Tage alle SchülerInnen bzgl. des Umganges mit Itslearning zu verschiedenen Punkten abgefragt - Zugang zu Itslearning, Passwort, Handhabung, Probleme. Mit allen SchülerInnen, bei denen es noch Probleme gab, wurden diese besprochen und geklärt. Zusätzlich werden wir heute allen SchülerInnen eine kurze selbst erstellte Anleitung zur Handhabung von Itslearning überreichen. Diese Handreichung werden wir Ihnen bis Montag ebenfalls als Mail zusenden.

Während der Lernzeit zu Hause werden wir wie im Frühjahr die Aufgaben und Ergebnisse über das digitale System einstellen und abfordern. Dabei ist zu beachten, dass nicht bei allen Aufgaben Ergebnisse zum Einstellen gefordert werden, sondern ggf. nur Texte zum durchzulesen enthalten sind. Jeden Tag stehen die täglichen Aufgaben für unsere SchülerInnen bis 8 Uhr nach aktuell geltenden Stundenplan zur Verfügung. Aufgaben für Förderunterricht und Sport werden für den Zeitraum ausgesetzt.

Einige Fachlehrer haben die Zeit genutzt und bereits innerhalb der Woche die Aufgaben mit der Klasse besprochen.

Unsere KlassenlehrerInnen werden auf alle Fälle über die Aufgabeneinstellungen der eigenen Klasse informiert sein. Sie verschaffen sich jeden Morgen einen Überblick hierzu.

Sollte es fachliche Fragen zu Aufgaben geben wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Fachlehrer – entweder über Itslearning oder über Mail. Auch bei Fragen zur Handhabung innerhalb des digitalen Lernsystems sind Fachlehrer bzw. Klassenlehrer zu kontaktieren.

Zusätzlich unterstützen bei Tagesstrukturierungsaufgaben unsere beiden Erzieher, Janine und Philipp. Sie übernehmen von 8 bis 16 Uhr Telefondienst und helfen Schülerinnen und Schülern bei Problemen zur Bearbeitung der Aufgaben (Probleme bei der Strukturierung). Janine und Philipp haben als Hilfestellung für die Strukturierung des Tages eine kleine Handreichung erarbeitet, welche Ihnen im Verlaufe des Tages zugesendet wird.

Die Schule bleibt weitestgehend besetzt. Frau Köckritz und Frau Fiedler stehen, soweit es umsetzbar ist, bei Fragen Vorort zur Verfügung.

Sollten nach dem heutigen Beschluss noch Konkretisierungen erfolgen werden Sie nach Bekanntgabe umgehend davon informiert.

Im Schreiben vom 01. Dezember wurde Ihnen mitgeteilt, dass die Weihnachtsferien bereits mit 21.12.2020 beginnen. Unsere ursprünglich festgelegten frei beweglichen unterrichtsfreien Tage werden nun auf den 25./26.05.2021 direkt nach Pfingsten verlegt.

Innerhalb dieser Woche haben wir uns im Kollegium auch abgesprochen in allen Klassen am Ende des Schultages noch eine kleine Weihnachtsfeier mit Weihnachtspunsch und Weihnachtsgebäck kurzfristig zu organisieren. Wir möchten uns bei allen Eltern bedanken, die uns in der Vorbereitung unterstützend zur Seite standen. Uns war es wichtig, sich am Ende des Unterrichtstages noch einmal in Ruhe im Klassenverband zusammen zu finden und die Zeit der Klassenleiterstunde gemeinsam zu genießen. Wir hoffen damit unseren Schülerinnen und Schülern ein gutes Gefühl für die Lernzeit zu Hause zu geben, Ihnen Mut zuzusprechen, sich bei Fragen und Problemen sofort bei uns zu melden.

Liebe Eltern, uns ist bewusst, dass mit der Lernzeit zu Hause wieder besondere Anforderungen an uns alle gestellt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht für die Vermittlung des Unterrichtsstoffes verantwortlich sind, sondern Ihre Kinder im Lernprozess begleiten. Wir, das gesamte Kollegium der Semper Oberschule stehen Ihnen in gewohnter Weise selbstverständlich telefonisch oder per Mail für Fragen, Hinweise und Klärung von Problemen zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Kraft und Durchhaltevermögen im Zeitraum der Lernzeit zu Hause.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir Ihnen und Ihren Familien und Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler eine besinnliche, frohe und zufriedene Zeit.

Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen am 11. Januar!

Alles Gute und viel Gesundheit!

Elke Fiedler und das Team der Semper Oberschule

Elternschreiben zum 1. Dezember

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler und Sie, liebe Eltern über die nächsten Veranstaltungen an unserer Schule auf dem Laufenden halten und informieren.

Den geplanten Eltern-Lehrer-Sprechtag können wir in der Form aufgrund von Einzelgesprächen und Hygienekonzept stattfinden lassen. Bitte setzen Sie bei Betreten des Schulgeländes ab sofort einen Mund-Nasen-Schutz auf und desinfizieren Sie sich Ihre Hände direkt am Eingang des Schulgebäudes. Bitte melden Sie sich zur Registrierung zuerst im Sekretariat. Halten Sie sich bitte im Schulhaus an die Richtungsvorgaben. Der Mund-Nasen-Schutz ist durchgängig zu tragen.

Der auf den 08.12.2020 verschobene Elternabend kann aufgrund der Vielzahl von Teilnehmern in einem Raum nicht stattfinden. Die Klassenlehrer werden Ihnen zeitnah zum ursprünglich geplanten Inhalt eine Handreichung versenden.

Der klassenstufenübergreifende Wahlbereich der Klassenstufen 7 bis 9 wird aufgrund der Durchmischung der SchülerInnen im Dezember ausgesetzt.

Die Entscheidung zur Verschiebung der Projektwoche im Dezember ist uns nicht leicht gefallen. Wir hatten ein sehr umfangreiches und interessantes Programm mit vielen Präventionsveranstaltungen mit externen Fachkräften in den Klassenstufen 5 bis 8 geplant. Aber auch hier bevorzugen wir den sicheren Weg und bieten - so lang es die Situation zulässt - Unterricht an. Auch die damit verbundenen prüfungsvorbereitenden Stunden in Klassenstufe 10 werden somit verschoben.

In Klassenstufe 9 war der zweite Teil der bereits verschobenen Werkstatttage geplant. Diese wurden nun durch den Veranstalter ebenfalls abgesagt.

Damit steht nun fest, dass wir die letzte Schulwoche in allen Klassenstufen entsprechend der geltenden Stundenpläne unterrichten.

Leider müssen wir das geplante Weihnachtskonzert – auch in bereits abgeänderter Form mit Singen auf dem Schulhof – ebenfalls absagen. Das gemeinsame Musizieren im Chor ist leider untersagt.

Die Wintersporttage in Sebnitz werden wir vorsorglich nicht durchführen. Die Ungewissheit in der Umsetzung sowie die stark eingeschränkten Angebote Vorort haben uns zu dieser Entscheidung geführt.

Der Tag der offenen Tür im Januar wird mit großer Sicherheit auch wieder nicht mit Schülern stattfinden können, sondern nur Gesprächsangebote für einzelne interessierte Familien beinhalten. Damit sind die ursprünglich geplanten Schüler für den Einsatz am Samstag, 23.01.2021 voraussichtlich frei geplant. Hier erhalten Sie kurz vorher eine entsprechende Information durch den Klassenlehrer.

Sicherlich haben Sie bereits über die Medien erfahren, dass die Weihnachtsferien vorverlagert worden sind. Bundesweit beginnen die Ferien ab 19.12.2020. Unsere Schule hatte die zwei frei beweglichen Ferientage vorab so eingeplant, dass der 21./22.12.2020 unterrichtsfrei sind. Aufgrund des Erlasses zum vorzeitigen Beginn der Weihnachtsferien werden die zwei frei beweglichen Ferientage zeitnah neu festgelegt. Nach Prüfen des Schuljahresplanes und gemeinsamer Abstimmung im Kollegium erhalten Sie in Kürze eine Information dazu.

Zum Schluss bitte ich Sie den aktualisierten Hygieneplan zur Kenntnis zu nehmen. Auf Grundlage der neuen Festlegungen wurde dieser überarbeitet. Die Aktualisierungen sind in blauer Schrift sofort erkennbar.

Wir alle wünschen uns gesund durch diese Zeit zu kommen und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler und das Team der Semper Oberschule

Terminänderungen im Schuljahresplan aufgrund der aktuellen Situation - Mitteilung der Schulleitung vom 05.11.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Einschränkungen bedarf es der Überarbeitung unseres Schuljahresplanes für die Monate November und Dezember. Hiermit möchten wir Ihnen die Terminänderungen für die folgenden Veranstaltungen bekannt geben.

Unser ursprünglich geplanter Elternabend am Dienstag, 10.11.2020 wird in der Hoffnung auf Beendigung der Einschränkungen auf Dienstag, 08.12.2020 verschoben. Der Beginn bleibt bei 18 Uhr, außer in Klassenstufe 10 mit 17.30 Uhr.

Einzelgespräche mit Eltern sind nach Bedarf zulässig.

Zur Zeit finden die Zwischennotenkonferenzen/Klassenkonferenzen zum ersten Quartal des Schuljahres statt. Unser Ziel ist es, innerhalb des neuen Systems All4School Ihnen in den KW 46/47 die Notenübersichten per Mail zukommen zu lassen. Unabhängig davon können Sie jederzeit einen Überblick zum Notenstand selbst abrufen.

Der geplante Tag der offenen Tür am Samstag, 14.11.2020 wird in veränderter Form durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler werden an dem Tag nicht anwesend sein. Kollegen und die Schulleitung bieten jedoch Beratungsgespräche zur Schullaufbahn an unserer Oberschule an. Sollten Sie in Ihrer Bekanntschaft oder Verwandtschaft interessierte Eltern haben, wäre es sehr freundlich von Ihnen, dass Sie diese Information weiterleiten.

Damit fällt der Ausgleichstag für den Tag der offenen Tür am 20.11.2020 weg. An dem Tag erfolgt gemäß Stundenplan regulärer Unterricht. Sollte der Tag der offenen Tür im Januar stattfinden wird ein neuer geeigneter Ausgleichstag für die teilnehmenden SchülerInnen festgelegt.

Am Donnerstag, 19.11.2020 findet wie geplant unser Projekttag „Tag der Sprachen und Kulturen“ statt, jedoch nicht klassenstufenübergreifend, um die Vermischung der SchülerInnen so gering wie möglich zu halten.

Die für Dezember geplante Projektwoche mit zahlreichen Präventionsveranstaltungen hoffen wir auch mit schulfremden Betreuern der Projekte durchführen zu können. Hier warten wir auf die entsprechend gültige Regelung ab 01.12.2020.

Unser geplantes Weihnachtskonzert werden wir wahrscheinlich in anderer Form durchführen müssen. Hierzu gibt es bereits erste alternative Vorschläge, die zumindest ein Weihnachtssingen in kleineren Kreisen im Freien im Schulhof mit heißem Punsch vorsieht. Sobald wir näheres zur Durchführungsform erfahren und unser Konzept entsprechend angepasst wurde informieren wir Sie unverzüglich.

Nach wie vor hoffen wir, dass wir unsere jährlich stattfindenden Wintersporttage in Sebnitz vom 03. bis 05.02.2021 durchführen können. Wir sind im engen Austausch mit dem Landheim in Sebnitz. Im Januar 2021 werden wir uns gemeinsam gemäß der aktuellen Situation verständigen.

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern, sollte es noch Fragen oder Abstimmungsbedarf zu vereinzelten Veranstaltungen geben bitten wir um Kontaktaufnahme. Wir hoffen, dass die Einschränkungen nicht fortgeführt werden müssen, sodass unsere Vorhaben weitestgehend stattfinden können.

Alles Gute und weiterhin viel Gesundheit wünscht Euch, liebe SchülerInnen und Ihnen, liebe Eltern

Elke Fiedler und das Team der Semper Oberschule

Aktuelle Information zur Beschulung ab 02.11.2020 - Mitteilung der Schulleitung vom 29.10.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

wir hoffen, dass Ihr, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie Sie, liebe Eltern, die Ferienzeit gemeinsam genießen und sich von den letzten Schulwochen erholen konnten und nun mit neuer Motivation und Kraft in den nächsten Unterrichtabschnitt geht. Dafür wünschen wir Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler viel Erfolg und vor allem beste Gesundheit.

Aufgrund der Erhöhung der Infektionszahlen und der damit verbundenen Festlegungen wurde der Hygieneplan aktualisiert und den neuen Gegebenheiten angepasst. Als Anlage befindet sich der ab sofort gültige Hygieneplan zur Kenntnisnahme.

Weiterhin erfolgt innerhalb der ersten Unterrichtsstunde eine erneute und ebenfalls aktualisierte Belehrung zur Einhaltung der Maßnahmen zum Infektionsschutzgesetz. Auch diese Belehrung ist als Anlage zur Kenntnisnahme beigefügt.

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes durchgängig ab Betreten des Schulgebäudes bzw. Schulgeländes verpflichtend. Auch im Unterrichtsraum bzw. Klassenzimmer einschl. der Pausen ist der Mund-Nasen-Schutz verpflichtend zu tragen.

Der jeweilig unterrichtende Fachlehrer entscheidet, ob der Mund-Nasen-Schutz innerhalb des Unterrichts abgesetzt werden kann. Diese Entscheidung gilt jedoch nur begrenzt für diesen Zeitraum. Sobald Aktivitäten im Unterrichtsraum stattfinden ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Auch beim Verlassen des Schulgeländes ist auf die Einhaltung der Maßnahmen zum Infektionsschutzgesetz zu achten. Leider beobachten wir immer wieder außerhalb der Schule Verstöße dagegen. Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, bitte tragt dazu bei, dass die Maßnahmen auch außerhalb der Schule eingehalten werden.

Zukünftig ist noch intensiver auf das Lüften der Räume zu achten. Festgelegt ist eine regelmäßige Lüftung aller 20 Minuten von einer Dauer von ca. 3 bis 5 Minuten. Da wir uns in einer kühleren Jahreszeit befinden, empfehlen wir das Mitführen von zusätzlichen Strickjacken bzw. Fließjacken. Es sollte im Unterrichtsraum keine Straßenbekleidung getragen werden.

Bei der Nutzung der Strickjacken bzw. Fließjacken ist zu beachten, dass diese im regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Bzgl. aktualisierter Regelungen an den Schulen liegen uns bis heute keine Dokumente vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus  bzw. Landesamt für Schule und Bildung vor. Laut Berichterstattung sind jedoch entsprechende Vorgaben in Arbeit.

Geregelt ist, dass Schulen weiterhin Präsenzunterricht durchführen.

Wir hoffen, dass zeitnah Festlegungen zu Elternabenden und sonstigen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem geplanten Tag der offenen Tür veröffentlicht werden. Auf Grundlage dieser sowie nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt werden wir Ihnen die entsprechenden Informationen zur Durchführung umgehend zur Kenntnis geben.

Wir wünschen uns weiterhin einen geregelten Unterrichtsablauf mit hoffentlich ausbleibenden Unterbrechungen, aber vor allem für uns alle viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler
Schulleiterin Oberschule

Schulleiterbrief zum Schuljahresbeginn 2020/21 - 01.09.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

wir möchten Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie Sie, liebe Eltern herzlich zum neuen Schuljahr begrüßen, Euch einen guten Start und viel Freude und Erfolg beim Lernen an unserer Schule wünschen.

Wir, das Team der Semper Oberschule haben bereits seit einer Woche die Arbeit wieder aufgenommen und uns mit der Abstimmung und Planung des neuen Schuljahres beschäftigt. Um das Schuljahr wieder interessant und abwechslungsreich zu gestalten und an den Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu arbeiten wurden wieder einige Projekte für die Projekttage und Projektwochen organisiert. Wir freuen uns in diesem Jahr viele Gäste und bekannte Persönlichkeiten bei uns an der Schule begrüßen zu dürfen.

In der ersten Schulwoche setzen wir den Schwerpunkt auf das „Wiederankommen“ in der Schule, auf den endlich wieder anzutreffenden Klassenverband mit allen Schülern der Klasse und somit auf Veranstaltungen für das Verstärken des Klassenteams. Dazu haben die KlassenlehrerInnen aller Klassen sowie unterstützende BetreuerInnen von Erziehern und Lehrkräften einen Sonderstundenplan pro Klasse entwickelt. Wir hoffen, dass Ihr eine schöne Woche verlebt und somit einen guten Start in das Schuljahr setzt.

Ab der zweiten Schulwoche beginnt der Unterricht nach Stundenplan.

Wie gehabt findet auch innerhalb der zweiten Schulwoche am Dienstag 17 Uhr die Informationsveranstaltung zu den Ganztagesangeboten statt sowie anschließend 18 Uhr die Elternabende aller Klassen. Die gewählten Elternvertretungen der Klassen treffen sich 19.30 Uhr zu einer ersten Beratung mit der Schulleitung in der Aula. Wir würden uns freuen, wenn viele Eltern bereit sind die Eltern ihrer Klasse zu vertreten und einen Beitrag zum Schulleben leisten.

Vorab sei bereits auf eine weitere Veranstaltung mit Teilnahme von Schüler-, Eltern- und Lehrervertretern der Klassenstufen 7 bis 10 am Dienstag, 15.09.2020, 17 Uhr innerhalb des Demokratieprojektes hingewiesen. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Näheres zum Projekt erfahren die Schülerinnen und Schüler innerhalb des Unterrichts durch Herrn von Skrbensky. Sehr gern steht er auch Ihnen, liebe Eltern bei Rückfragen bereit.

Über weitere geplante Projekttage, Projektwochen und sonstige Veranstaltungen werden unsere Schülerinnen und Schüler innerhalb der ersten Schulwoche, sowie Sie, liebe Eltern zum Elternabend und über die homepage informiert.

Wir wünschen uns und hoffen alle auf ein Schuljahr ohne Unterbrechungen.

Als vorkehrende Maßnahme haben wir Ihnen dazu vorab unseren Hygieneplan zur Kenntnisnahme versendet. Zu Schuljahresbeginn wurde festgelegt, dass aufgrund der Anwesenheit aller Schülerinnen und Schüler der Schule im Schulhaus und auf dem Schulhof das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist. Weiterhin wurden Festlegungen zu Hofpausen und zur Einnahme des Mittagessens getroffen. Sobald sich die Lage entspannt können wir die Maßnahmen etwas lockern. Gerade aber zu Beginn des Zusammentreffens aller SchülerInnen halten wir diese Festlegung jedoch für sehr wichtig. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung.

Unser Ziel ist es, das Möglichste von unserer Seite zu unternehmen, sodass wir so lang wie möglich und durchgehend ordnungsgemäßen Unterricht nach Plan durchführen können.

Wir wünschen ALLEN ein interessantes und erlebnisreiches, aber vor allem gesundes Schuljahr 2020/21.

Herzliche Grüße

Elke Fiedler und das Team der Oberschule

Schulleiterbrief vom 31.08.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

wir möchten Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie Sie, liebe Eltern herzlich zum neuen Schuljahr begrüßen, Euch einen guten Start und viel Freude und Erfolg beim Lernen an unserer Schule wünschen.

Wir, das Team der Semperoberschule haben bereits seit einer Woche die Arbeit wieder aufgenommen und uns mit der Abstimmung und Planung des neuen Schuljahres beschäftigt. Um das Schuljahr wieder interessant und abwechslungsreich zu gestalten und an den Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu arbeiten wurden wieder einige Projekte für die Projekttage und Projektwochen organisiert. Wir freuen uns in diesem Jahr viele Gäste und bekannte Persönlichkeiten bei uns an der Schule begrüßen zu dürfen.

In der ersten Schulwoche setzen wir den Schwerpunkt auf das „Wiederankommen“ in der Schule, auf den endlich wieder anzutreffenden Klassenverband mit allen Schülern der Klasse und somit auf Veranstaltungen für das Verstärken des Klassenteams. Dazu haben die KlassenlehrerInnen aller Klassen sowie unterstützende BetreuerInnen von Erziehern und Lehrkräften einen Sonderstundenplan pro Klasse entwickelt. Wir hoffen, dass Ihr eine schöne Woche verlebt und somit einen guten Start in das Schuljahr setzt.

Ab der zweiten Schulwoche beginnt der Unterricht nach Stundenplan.

Wie gehabt findet auch innerhalb der zweiten Schulwoche am Dienstag 17 Uhr die Informationsveranstaltung zu den Ganztagesangeboten statt sowie anschließend 18 Uhr die Elternabende aller Klassen. Die gewählten Elternvertretungen der Klassen treffen sich 19.30 Uhr zu einer ersten Beratung mit der Schulleitung in der Aula. Wir würden uns freuen, wenn viele Eltern bereit sind die Eltern ihrer Klasse zu vertreten und einen Beitrag zum Schulleben leisten.

Vorab sei bereits auf eine weitere Veranstaltung mit Teilnahme von Schüler-, Eltern- und Lehrervertretern der Klassenstufen 7 bis 10 am Dienstag, 15.09.2020, 17 Uhr innerhalb des Demokratieprojektes hingewiesen. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Näheres zum Projekt erfahren die Schülerinnen und Schüler innerhalb des Unterrichts durch Herrn von Skrbensky. Sehr gern steht er auch Ihnen, liebe Eltern bei Rückfragen bereit.

Über weitere geplante Projekttage, Projektwochen und sonstige Veranstaltungen werden unsere Schülerinnen und Schüler innerhalb der ersten Schulwoche, sowie Sie, liebe Eltern zum Elternabend und über die homepage informiert.

Wir wünschen uns und hoffen alle auf ein Schuljahr ohne Unterbrechungen.

Als vorkehrende Maßnahme haben wir Ihnen dazu vorab unseren Hygieneplan zur Kenntnisnahme versendet. Zu Schuljahresbeginn wurde festgelegt, dass aufgrund der Anwesenheit aller Schülerinnen und Schüler der Schule im Schulhaus und auf dem Schulhof das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist. Weiterhin wurden Festlegungen zu Hofpausen und zur Einnahme des Mittagessens getroffen. Sobald sich die Lage entspannt können wir die Maßnahmen etwas lockern. Gerade aber zu Beginn des Zusammentreffens aller SchülerInnen halten wir diese Festlegung jedoch für sehr wichtig. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung.

Unser Ziel ist es, das Möglichste von unserer Seite zu unternehmen, sodass wir so lang wie möglich und durchgehend ordnungsgemäßen Unterricht nach Plan durchführen können.

Wir wünschen ALLEN ein interessantes und erlebnisreiches, aber vor allem gesundes Schuljahr 2020/21.

Herzliche Grüße

Elke Fiedler und das Team der Oberschule

Schulleiterbrief vom 20.07.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

… was war das für ein Schuljahr!

Haben wir uns doch bereits im August und wiederholt zu den pädagogischen Tagen im Februar zur Planung von Projekttagen, Exkursionen, Projektwochen und weiteren Veranstaltungen im Kollegium zusammengesetzt, um den Schulalltag interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Nichts von den Vorhaben für das zweite Halbjahr konnte umgesetzt werden. Da fiel die Exkursion der fünften Klassen zur Erkundung des Elbsandsteingebirges weg, die GEO-Exkursion der Klassenstufe 10 zum Prießnitzgrund konnte nicht stattfinden, der MINT-Tag mit den naturwissenschaftlichen Vorträgen und Experimenten der SchülerInnen der Klassen 9 vor den SchülerInnen der Klassen 5 bis 8 konnte nicht durchgeführt werden, unsere abschließende Projektwoche zum Thema Antike musste erneut verschoben werden, unser Hof- und Abschlussfest des Schuljahres, welches wir jährlich gemeinsam mit Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Gästen feiern musste abgesagt werden, die Abschlussfahrt unserer Abschlussklassen konnte nicht erfolgen und der langersehnte Abschlussball konnte ebenfalls nicht stattfinden.

Viele schöne Vorhaben mussten den Vorgaben zum Schutz der Hygienemaßnahmen weichen.

Und doch sind wir froh das Jahr, insbesondere die letzten Monate so gut überstanden zu haben. Wir, unser Kollegium konnte unseren Schülerinnen und Schülern das höchste Maß an Präsenzunterricht bieten. Die Klassenstufen 10 und 9 konnten fast durchgehend nach der vollständigen Stundentafel unterrichtet werden. Alle anderen Klassenstufen haben ca. 60% des Unterrichts in Präsenz erleben können. Den Rest haben die Fachkolleginnen und Fachkollegen so gut wie möglich mit Übungs- und Wiederholungsaufgaben für die Lernzeit zu Hause vorbereitet und durchgeführt.

Mit Recht können unsere Kolleginnen und Kollegen stolz auf sich sein, was sie geleistet haben. Dürfen wir doch bei all dem nicht vergessen, dass auch bei ihnen eine Familie dahinter steht, auch eine Betreuung der Kinder im homeschooling, Sorgen und Ängste, die psychische Belastung, allem und jedem gerecht zu werden.

Viel Kritik hat es vereinzelt seitens der Elternvertretung gegeben, aber die Dankbarkeit und die aufmunternden positiven Worte vieler Eltern haben uns durch die schwere Zeit geholfen. Ihnen, liebe Eltern, die hinter uns standen sagen wir „Danke“ für Ihre Unterstützung, für Ihre Anerkennung unserer Arbeit, für Ihr Vertrauen in uns und für Ihre Dankesworte und „süßen“ Geschenke.

Unsere Anerkennung verdienen sich aber vor allem auch unsere Schülerinnen und Schüler. Die Mehrheit von Euch hat die außergewöhnliche Situation gut gemeistert, sind an den Aufgaben gewachsen, haben an Selbständigkeit und Selbstbewusstsein zugelegt. Ihr habt Euch jetzt eine Pause verdient, um auszuruhen und neue Kraft zu sammeln.

Auch unser neues Schuljahr hält wieder interessante abwechslungsreiche Projekttage, Projektwochen und weitere Veranstaltungen für Euch bereit. Hoffen wir gemeinsam darauf, dass wir diese im kommenden Schuljahr ohne Einschränkungen durchführen können.

Stolz sind wir auch auf unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10.

Alle SchülerInnen wurden trotz der schwierigen Umstände alle zur Abschlussprüfung zugelassen und haben alle mit Erfolg bestanden.

Wir sind froh, dass wir trotz Berücksichtigung der Maßnahmen zum Infektionsschutz eine wunderschöne feierliche Zeugnisübergabe im würdigen festlichen Rahmen im Lingnerschloss gemeinsam durchführen konnten. Freude und Traurigkeit hielten sich die Waage – Freude über den Erfolg, Traurigkeit und Wehmut aufgrund des Abschieds voneinander. Aus den kleinen aufgeregten Kindern sind gereifte, schwierige Situationen meisternde Jugendliche geworden. Ein großer Anteil dieser Entwicklung ist unseren Kolleginnen und Kollegen zu verdanken. Dieser Dank und die Anerkennung gegenüber unserem Kollegium seitens der SchülerInnen und seitens der Eltern war in der Zeugnisausgabe sehr deutlich spürbar. Ich möchte mich als Schulleiterin für die großartigen Dankesworte, die Ehrung  und die reiche Beschenkung unseres Kollegiums bei den Schulabgängern und Eltern herzlich bedanken.

Auch in diesem Jahr nehmen wir wieder Abschied von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die uns ein Stück des Weges begleitet haben.

Ein großes Dankeschön sagen wir unserer Anne Teichmann. Seit Gründung der Oberschule war sie maßgeblich an der Entwicklung unserer Schule mit beteiligt, übernahm die Vertretungsfunktion der Schulleitung und versuchte die Entwicklung voranzutreiben. Wir wünschen ihr in ihrem neuen Wirkungsfeld alles Gute.

Auch Frau Loges schlägt einen neuen Weg ein und verabschiedet sich zu Schuljahresende von uns. Sie war für die SchülerInnen und Eltern der Klasse 5B ein zuverlässiger und treuer Ansprechpartner und hat ihr erstes Jahr als Lehrkraft hervorragend gemeistert. Auch ihr wünschen wir im neuen Wirkungsfeld alles Gute.

Frau D.C. Bergmann und Herr Seidel danken wir ebenfalls an dieser Stelle. Beide werden sich fachlich fort- und weiterbilden. Vielleicht ist es nur ein Abschied auf Zeit. Insbesondere möchten wir Herrn Seidel danken, der die Zeugnisausgaben von Oberschule und beruflichem Gymnasium musikalisch begleitete und somit die Veranstaltungen noch festlicher gestaltete.

Auch in diesem Jahr werden zwei MitarbeiterInnen in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Herr Willomitzer, unser Sportlehrer und Frau Schulze, unsere „gute“ Seele treten in einen neuen Lebensabschnitt. Der Abschied von beiden MitarbeiterInnen fällt uns sehr schwer, aber gönnen wir ihnen die nun bevorstehende schöne Zeit des Ausschlafens, der Freizeit, der eigenen Gestaltung des Alltages. Herzlichen Dank für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften.

Es warten im neuen Schuljahr neue Herausforderungen auf uns, die Einführung des Tablets in Klassenstufe 5, die Einführung des Notebooks in Klassenstufe 8 und ein insgesamt neues digitales Programm- und Ordnungssystem.

Wir alle hoffen auf einen regulären Schulbeginn, endlich wieder im gewohnten Klassenverband, denn die SchülerInnen und LehrerInnen haben einander vermisst.

Wir, das Team der Semperoberschule wünschen Euch, liebe SchülerInnen und liebe Schüler und Ihnen, liebe Eltern einen wunderschönen Sommer, einen schönen Urlaub, erholsame Tage zum Kraft tanken und bleibt/bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler und das Team der Semper Oberschule

Information zum Unterricht in KW26 sowie zur letzten Schulwoche einschl. Zeugnisausgabe - Mitteilung der Schulleitung vom 16.06.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

wie bereits angekündigt werden wir an den Tagen der mündlichen Prüfungen den Unterricht über Lernzeit zu Hause absichern. Wir konnten alle mündlichen Prüfungen auf zwei volle Tage und einen Teil eines dritten Tages zusammenlegen, sodass über die Woche der Präsenzunterricht zumeist abgesichert werden kann.

An folgenden Tagen erfolgt der Unterricht ausschließlich zu Hause über Aufgaben über die Cloud:

  • Dienstag, 23.06.2020
  • Donnerstag, 25.06.2020

Weiterhin möchten wir Sie informieren, dass der Unterricht im Fach Informatik in den Klassenstufen 7/8/9 bis Schuljahresende aufgrund von längerer Erkrankung ausgesetzt wird.

Die KlassenlehrerInnen werden bei Ihnen in den nächsten Tagen bzgl. des Bedarfs eines Elternabends anfragen. Als Alternative werden Einzelgespräche bzw. bei ähnlichen Anliegen Gruppengespräche mit begrenzter Personenanzahl bevorzugt. Ein zentraler Elternabend für alle Klassenstufen kann aufgrund der Sicherstellung der Maßnahmen zum Infektionsschutz nicht organisiert werden.

Innerhalb der letzten Schulwoche werden Sie wichtige Informationen zum kommenden Schuljahr erhalten, wie Ferienregelung, Brückentage, Tage der offenen Tür, Projektzeiten, Termine zur Berufsorientierung (soweit diese vorliegen).

Für die letzte Schulwoche wollen wir in Gruppen noch einen gemeinsamen Wandertag voraussichtlich am Mittwoch, 15.07.2020 organisieren. Auch hier erhalten Sie zu gg. Zeit weiterführende Informationen durch ihre KlassenlehrerInnen.

Am Freitag, 17.07.2020 erfolgt die Zeugnisausgabe der Klassenstufen 5 bis 9 ebenfalls in Gruppen nach folgendem Plan (solang es keine weiteren Lockerungen gibt).

09.00 Uhr bis 10.00 Uhr: Gruppe C der Klassenstufen 5/6 sowie gesamte Klasse 9A

09.15 Uhr bis 10.15 Uhr: Gruppe H der Klassenstufen 7/8

10.30 Uhr bis 11.30 Uhr: Gruppe T der Klassenstufen 5/6 sowie gesamte Klasse 9B

10.45 Uhr bis 11.45 Uhr: Gruppe T der Klassenstufen 7/8

Wir freuen uns mittteilen zu können, dass wir die Ausgabe der Abschlusszeugnisse der Klassenstufe 10 in einem feierlichen Ambiente durchführen können. Dazu haben wir Räumlichkeiten im Lingnerschloss für Mittwoch, 15.07.2020 anmieten können. Eine gesonderte Einladung erhalten alle Eltern und SchülerInnen in den nächsten Tagen. Unter aktuellen Bedingungen werden wir zwei Veranstaltungen organisieren:

  • 15.30 Uhr Klasse 10B
  • 17.30 Uhr Klasse 10A

Wir wünschen Ihnen eine schöne verbleibende Woche und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler

Schulleiterin

Information zum Ablauf der kommenden Wochen - Mitteilung der Schulleitung vom 04.06.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

seit 18.05.2020 unterrichten wir unsere SchülerInnen und Schüler der Oberschule nach dem erstellten Beschulungskonzept täglich in Präsenz Vorort in der Schule. Ausnahmen wurden durch den Erlass des SMK geregelt. Zu den Tagen der schriftlichen Prüfungen erfolgte die Beschulung ausschließlich über die Cloud zu Hause.

In den kommenden Wochen stehen die praktischen Prüfungen in Englisch sowie die mündlichen Prüfungen in allen weiteren Fächern an. Wir sind weiterhin bestrebt die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 weitestgehend im Präsenzunterricht nach dem bekannten Plan zu unterrichten.

Aufgrund der praktischen Prüfungen wird es in der kommenden Woche vor allem vom 10. bis 12.06.2020 zu kleinen Einschränkungen bzw. Stundentausche kommen. Diese werden über die Cloud entsprechend veröffentlicht.

In der Woche vom 15. bis 19.06.2020 sollte es keine Veränderungen im Plan geben.

Ab 22.06.2020 beginnt der Zeitraum der mündlichen Prüfungen. Hier sind wir bestrebt die Prüfungen konzentriert auf wenige Tage über den Gesamtzeitraum zu planen. An den Prüfungstagen werden wir den Unterricht ausschließlich über Aufgabenstellungen in der Cloud absichern. Sobald der Ablaufplan der mündlichen Prüfungen fertiggestellt ist erhalten Sie eine entsprechende Information.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und vor allem Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler
Schulleiterin der Semper Oberschule

Vorabinformation zur Beschulung ab 18.05.2020 - Mitteilung der Schulleitung vom 11.05.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

mit Schreiben des Staatsministeriums für Kultus vom 08.05.2020 erfolgte die Information, dass ab Montag, 18.05.2020 der Präsenzunterricht in allen weiteren Klassenstufen, welche bisher noch zu Hause lernen mussten wieder aufgenommen werden kann.

Wie Sie dem Schreiben entnehmen können ist auf die strikte Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu achten. Damit verbunden können wir aufgrund begrenzter räumlicher, personeller und zeitlicher Kapazitäten nur in Gruppen unterrichten. Dies zieht einen Wechsel von Präsenzzeit und Lernzeit zu Hause nach sich.

Innerhalb der Woche wird auf dieser Grundlage ein Beschulungskonzept erstellt. Zur gemeinsamen Abstimmung wurde für Montag, 11.05.2020 eine außerordentliche Dienstberatung aller Kolleginnen und Kollegen einberufen.

Unser Ziel ist es, so viel wie möglich Präsenzunterricht in allen Klassenstufen anzubieten. Schwerpunkt dabei liegt in der Absicherung einer ordnungsgemäßen Durchführung der Abschlussprüfungen in Klassenstufe 10 sowie im Hauptschulgang Klassenstufe 9 sowie die möglichst vollständige Beschulung der SchülerInnen in den Vorabgangsklassen Klassenstufe 9.

Folgenden Ansatz verfolgen wir:

Klassenstufe 10:

Ganztägige Beschulung (Prüfungskonsultationen)

Klassenstufe 9:

Ganztägige Beschulung nach weitestgehend vollständiger Stundentafel

Klassenstufen 8/7:

Beschulung ab Mittag mit zusätzlichen Aufgabenstellungen für zu Hause

Reichliche Abdeckung der Stundentafel

Klassenstufen 6/5:

Beschulung bis Mittag mit zusätzlichen Aufgabenstellungen für zu Hause

Reichliche Abdeckung der Stundentafel

Damit der persönliche Austausch zwischen Schülern und Lehrern so intensiv wie möglich erfolgen kann streben wir eine tägliche Präsenzzeit an. Somit könnten wir ggf. weitestgehend auf Aufgaben über das digitale System der Cloud verzichten.

An Tagen der schriftlichen bzw. ggf. auch mündlichen Prüfungen darf der Unterricht ausschließlich nur über Lernzeit zu Hause erfolgen.

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern, wir freuen uns nun endlich ab 18. Mai alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule persönlich bei uns begrüßen zu dürfen. Unser oberstes Ziel ist es so viel wie möglich Unterricht bei uns in der Schule anbieten zu können. Mit diesem Vorhaben werden wir an die Planung des Beschulungskonzeptes gehen. Dieses wird Euch, liebe SchülerInnen und Ihnen, liebe Eltern schnellstmöglich bekannt gegeben.

Alles Gute, viel Gesundheit und bis bald!

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler und das Team der Oberschule

Schulleiterin Oberschule/Berufliches Gymnasium

Information zum nächsten Schritt der Wiederbeschulung Vorort in der Oberschule - Mitteilung der Schulleitung vom 30.04.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

wir alle zusammen haben auf die Mitteilung zum nächsten Schritt zur Wiederaufnahme des Unterrichts gewartet. Nach dem Erhalt des Schreibens des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus (anbei) können wir nun wie folgt über die zukünftige Beschulung informieren.

Klassenstufe 10:

Die SchülerInnen der Klassen 10 haben ihre Wahl zum schriftlichen Prüfungsfach in der Naturwissenschaft sowie eines mündlich zu prüfenden Faches vorzeitig abgegeben. Diese Wahl dient als Grundlage der Beschulung ab Montag, 04.05.2020 bis zu Beginn des Prüfungszeitraumes. Der Unterricht der gewählten Prüfungsfächer ist verpflichtend zu besuchen.

Alle SchülerInnen haben jedoch die Möglichkeit zusätzlich an dem Unterricht in allen anderen Fächern teilzunehmen.

Weiterhin besteht bis zum ursprünglich angesetzten Termin der Prüfungsfachwahl die Möglichkeit der Änderung der Entscheidung.

Klassenstufe 9:

Montag und Dienstag gilt der bekannte Notfallplan und somit die Bearbeitung der Aufgaben in der Cloud.

Am Mittwoch, 06.05.2020 erfolgt die Wiederaufnahme des Unterrichts in der Schule. Aufgrund der Vorgaben des Infektionsschutzes werden die Klassen in Gruppen aufgeteilt und in zwei Räumen beschult.

Der Unterricht orientiert sich an der geltenden Stundentafel. Bis zur Wiederaufnahme des Unterrichts der anderen Klassenstufen ist geplant, die Gesamtstundenanzahl pro Woche mit Präsenzunterricht abzudecken.

Schwerpunkt der ersten Stunden wird der Vergleich der Ergebnisse der Lernzeit zu Hause sein, die Ergebnissicherung, das Üben und Anwenden und damit die Festigung und Vertiefung des Unterrichtsstoffes.

Dabei orientiert sich der Unterricht grundsätzlich an den vorgegebenen Lehrplaninhalten. Die Vollständigkeit der Vermittlung der Inhalte ist jedoch nicht handlungsleitend.

Leistungsbewertungen sind grundsätzlich möglich und mit fortschreitender Dauer des Unterrichts zunehmend durchzuführen.

Bei Wiederaufnahme des Unterrichts weiterer Klassenstufen wird es einen Wechsel zwischen Präsenzzeiten in der Schule und häuslichen Lernzeiten geben.

Aktuell sind wir mit der Erstellung eines Stundenplans mit Gültigkeit ab 06.05.2020 beschäftigt. Sobald dieser fertiggestellt und durch das Kollegium bestätigt wurde erfolgt die Veröffentlichung.

Klassenstufe 8 - Hauptschüler:

Montag und Dienstag gilt der bekannte Notfallplan und somit die Bearbeitung der Aufgaben in der Cloud.

Am Mittwoch, 06.05.2020 erfolgt die Wiederaufnahme des Unterrichts in der Schule. Aufgrund der geringen Anzahl der Hauptschüler ist keine Teilung der Gruppen notwendig.

Der Unterricht orientiert sich an der geltenden Stundentafel. Bis zur Wiederaufnahme des Unterrichts der anderen Klassenstufen ist geplant, die Gesamtstundenanzahl pro Woche mit Präsenzunterricht abzudecken.

Schwerpunkt der ersten Stunden wird der Vergleich der Ergebnisse der Lernzeit zu Hause sein, die Ergebnissicherung, das Üben und Anwenden und damit die Festigung und Vertiefung des Unterrichtsstoffes.

Dabei orientiert sich der Unterricht grundsätzlich an den vorgegebenen Lehrplaninhalten. Die Vollständigkeit der Vermittlung der Inhalte ist jedoch nicht handlungsleitend.

Leistungsbewertungen sind grundsätzlich möglich und mit fortschreitender Dauer des Unterrichts zunehmend durchzuführen.

Bei Wiederaufnahme des Unterrichts weiterer Klassenstufen wird es einen Wechsel zwischen Präsenzzeiten in der Schule und häuslichen Lernzeiten geben.

Aktuell sind wir mit der Erstellung eines Stundenplans mit Gültigkeit ab 06.05.2020 beschäftigt. Sobald dieser fertiggestellt und durch das Kollegium bestätigt wurde erfolgt die Veröffentlichung.

Klassenstufe 8 – Realschüler:

Die SchülerInnen werden weiterhin nach Notfallplan mit Aufgaben aus der Cloud beschult.

Klassenstufen 5 bis 7:

Die SchülerInnen werden weiterhin nach Notfallplan mit Aufgaben aus der Cloud beschult.

Für alle SchülerInnen, die Vorort in der Schule beschult werden erfolgt zu Beginn der Wiederaufnahme des Unterrichts eine aktenkundige Belehrung zum Infektionsschutz. Diese beinhaltet insbesondere folgende Schwerpunkte:

Händehygiene, Desinfektion im Eingangsbereich, Husten- und Nieshygiene, Einhaltung Mindestabstand, Einhalten der Laufrichtung im Schulhaus sowie die Abfrage bzgl. Zugehörigkeit zur Risikogruppe – mögliche Beschulung zu Hause.

Wir bitten alle SchülerInnen eine Atemschutzmaske mit sich zu führen und bei Notwendigkeit zu tragen (z.B. Experimentieren in der Naturwissenschaft).
Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, wir freuen uns einen weiteren Teil von Euch persönlich bei uns ab Mittwoch begrüßen zu dürfen und hoffen auf eine baldige weitere Lockerung, damit wir auch alle anderen Klassenstufen recht bald wiedersehen.

Alles Gute und beste Gesundheit wünschen Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler und Ihnen, liebe Eltern

Elke Fiedler und das Team der Oberschule

Schulleiterbrief des Staatsministers vom 28.04.2020 - Wiederaufnahme des Unterrichts in den Vorabschlussklassen.

Information zur Beschulung vom 20. - 30.04.2020 - Mitteilung der Schulleitung vom 17.04.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

nach neuestem Stand der Festlegungen zur Beschulung der Klassen in der Oberschule möchten wir Sie kurz zum weiteren Verlauf informieren.

Beschulung Klassenstufen 5 bis 9:

  • Weiterhin nach Notfallplan

Beschulung Klassenstufe 10:

Montag und Dienstag, 20./21.04.2020

  • Beschulung nach Notfallplan

Mittwoch, 22.04.2020

  • aktenkundige Belehrung zur allgemeinen Hygiene sowie
  • Vorbereitung Vorprüfung MA und EN (Unterricht Vorort in der Schule)
  • Für Schüler, die an der Vorprüfung DE nicht teilgenommen haben erfolgt der Nachholtermin der Vorprüfung DE am Mittwoch, 22.04.2020 nach der Belehrung

Donnerstag, 23.04.2020

  • Vorprüfung MA

Freitag, 24.04.2020

  • Vorprüfung EN

Montag, 27. bis Donnerstag, 30.04.2020

  • Unterricht Vorort nach Sonderplan
  • Für Schüler, die an der Vorprüfung NW nicht teilgenommen haben erfolgt der Nachholtermin der Vorprüfung NW am Montag, 27.04.2020

Beschulung Klassenstufe 9, Hauptschulgang:

Es wird ein Konsultationsplan für die Teilnehmer der BLF (Hauptschulabschluss) zur Konsultation Vorort erstellt.

In der kommenden Woche am Montag und Dienstag erfolgen Lehrerberatungen zur Erstellung des Sonderplans der Beschulung vom 27. bis 30.04.2020. Für uns ist wichtig, dass mindestens einmal in jedem Fach Unterricht stattfindet, um die Aufgaben und Ergebnisse der vergangenen Woche zu besprechen, zu vergleichen und auszuwerten.

Weiterhin bereiten wir alle Räumlichkeiten der Schule von Seiten der Hygiene vor.

Ich wünsche Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler noch einen schönen restlichen Ferientag sowie ein schönes gemeinsames frühlingshaftes Wochenende zusammen mit Euren Eltern.

Weiterhin alles Gute und beste Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler

Schulleiterin der Oberschule

Mitteilung der Schulleitung vom 14.04.2020 -Zwischeninformation zur Beschulung ab dem 20.04.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern

ich hoffe Ihr hattet/Sie hatten ein ruhiges Osterfest und konntet Euch/konnten sich ausruhen und vor allem neue Kraft für die kommende Zeit tanken.

Nach den neuen Informationen gilt folgende Festlegung zur Beschulung  ab 20.04.2020:

  • Klassenstufen 5 bis 9 werden weiterhin nach Notfallplan beschult
  • In Klassenstufe 10 erfolgt die Beschulung Vorort in der Schule - mit uns noch unbekannten Auflagen

Was bedeutet das für uns:

  • Vorerst Beibehalten des Notfallplans Klassenstufen 5 bis 9
    ggf. später Änderung aufgrund Doppelbelastung der Kollegen, die in Klasse 10 unterrichten
    Beachtung der Festlegung: ca. 30 bis 45 min Wiederholung und Festigung, ca. 30 bis 45 min neue Aufgaben
  • Beschulung Klasse 10 Vorort

    • Unterricht gemäß Stundenplan (Klärung Durchführung Sport)
    • Ergebnisabgleich homeschooling: Schüler auf einen Stand bringen, ggf. Vermittlung restlichen prüfungsrelevanten Stoffes, Abschluss des Faches, Notenbildung
    • Klassenaufteilung in 2 Räume aufgrund vorgegebenen Mindestabstandes
    • Vorprüfung MA (23.04.20), EN (24.04.20), Nachholtermine DE (22.04.20), ggf. NW (27.04.20)
    • Prüfen der Entscheidung zum zeitigeren Beginn der Vorbereitungszeit für die Prüfungen:
      damit nur noch Unterricht (Konsultation) in prüfungsrelevanten Fächern (schriftlich, mündlich)
      Vorschlag: ab 04.05.2020 (3 Wochen)
    • Voraussetzung dafür: mögliche Vornotenbildung und vorgezogene Wahl der Prüfungsfächer NW sowie mündliches Prüfungsfach (Rücksprache LaSuB erforderlich)

  • Beschulung eines BLF-Teilnehmers (Hauptschulgang)

    • Vorerst per Notfallplan und Zusatzangebot Konsultation in den Prüfungsfächern schriftlich und unter Vorbehalt mündlich (Rücksprache LaSuB erforderlich)

Innerhalb der Woche werden wir weitere Informationen zur Beschulung und deren Auflagen sowie ggf. zu Besonderheiten der Prüfungsdurchführung erhalten. Sie werden umgehend informiert.

Ich wünsche Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler eine angenehme Ferienwoche.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler
Schulleiterin

Mitteilung der Schulleitung vom 09.04.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

bevor Ihr, liebe Schülerinnen und liebe Schüler und Sie, liebe Eltern nun alle in den wohlverdienten Osterurlaub gehen möchte ich mich für das Vertrauen, welches Sie uns in dieser schwierigen Zeit gegenüber gebracht haben herzlich bedanken.

Aufgrund der letzten Rückmeldungen durch Euch, liebe Schülerinnen und liebe Schüler sowie den verschiedenen Elternmails ist erkennbar, dass sich unterdessen alle Beteiligten auf die Situation eingestellt haben und mit dieser größtenteils auch zurechtkommen. An den anfänglichen Problemen wurde von allen Seiten gearbeitet und ein zum größten Teil zufriedener Stand erreicht.

Um die SchülerInnen der Abgangsklassen (Klassenstufe 10) zu entlasten haben wir bei Fortsetzung der Beschulung zu Hause einen etwas „abgespeckten“ Notfallplan erstellt. Die Prüfungsfächer werden wie gehabt gemäß Stundentafel angeboten. Die nicht prüfungsrelevanten Fächer wurden auf die Hälfte reduziert. Wir hoffen damit Euch etwas mehr Zeit für die Hauptfächer Englisch, Deutsch, Mathematik und Naturwissenschaft zu geben. Dieser Plan wird bei Festlegung zur Fortsetzung der Beschulung zu Hause umgehend per Mail versendet.

In Klassenstufen 5 bis 9 wird der bisherige Notfallplan fortgesetzt.

Am Mittwoch, 15.04.2020 ist eine Beratung der Kultusminister zur weiteren Beschulung angesetzt. Anschließend erfolgen noch weitere Abstimmungen. Somit ist davon auszugehen, dass wir am 16. zum späten Nachmittag oder am 17.04.2020 die entsprechende Information erhalten. Ich werde Euch/Sie umgehend davon in Kenntnis setzen.

Liebe SchülerInnen, liebe Schüler,

abschließend wünsche ich Euch und Eurer Familie ein frühlingshaftes und schönes Osterfest, ruht Euch von den Strapazen der vergangenen Wochen aus, sammelt viel Kraft und Zuversicht für die kommenden Wochen und bleibt vor allem gesund.

Frohe Ostern!

Fröhliche Ostertage!

Wir freuen uns alle auf ein baldiges Wiedersehen.
Bis dies wieder möglich ist, gilt: Meldet Euch mit allem,
was Euch bewegt. Wir sind für Euch da.

Bleiben Sie gesund und herzlich gegrüßt
Elke Fiedler und das Team der Oberschule

Eindrücke der Eltern

Mitteilung der Schulleitung vom 06.04.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

aufgrund eines neuen Schreibens vom SMK vom 30.03.2020 möchten wir Sie wie folgt informieren:

Wie Herr Piwarz in seinem Brief bemerkt, sind Sie, liebe Eltern in diesen Tagen in besonderer Weise gefordert. Da auch unsere Kolleginnen und Kollegen Kinder haben und diese tagsüber ebenfalls neben der Erstellung von Aufgaben und der Kontrolle und den Rückmeldungen zu den Ergebnissen betreuen müssen, ist die Situation in den Familien uns sehr bewusst.

Durch Herrn Piwarz wurde aber auch verdeutlicht, dass Sie, liebe Eltern den Unterricht der Schule nicht ersetzen können und nicht ersetzen sollen. Ich zitiere „Ihre Kinder erhalten von der Schule Lernaufgaben. Die momentane Situation erfordert, dass die Aufgaben zu Hause erledigt werden.“ Weiter zitiere ich „Wichtig ist, dass Sie den Kindern eine regelmäßige Zeit zum Lernen ermöglichen.“ Und weiter zitiere ich „Bitte motivieren Sie Ihre Kinder, an den Aufgaben dranzubleiben. Geben Sie Ihrem Kind Anerkennung und Zuspruch, wenn es eine Aufgabe geschafft hat. Sie sollen sich nicht in die Rolle des Lehrers begeben, fördern Sie altersangemessen die Selbständigkeit.

Wir bitten Sie, liebe Eltern, dass Sie Ihre Kinder beim Lernen begleiten, Ihnen Hilfestellungen zur Strukturierung des Alltages geben. Wir erwarten keinesfalls, dass Sie tagtäglich mit Ihren Kindern gemeinsam die Aufgaben bearbeiten. Ihre Kinder müssen in der Lage sein, die Aufgaben selbständig zu bewältigen. Andernfalls haben wir Ihnen, neben der täglichen Rückkopplung zum Fachlehrer und Klassenlehrer per Mail, seit vergangener Woche Dienstag weitere Unterstützungsangebote unterbreitet. Frau Kauffenstein und Herr Jensen stehen für Rückfragen telefonisch zur Verfügung. Seit dieser Woche gibt es weitere Hilfestellungen durch die GTA-Betreuer der Lese-Rechtschreibe-Förderung und Dyskalkulie, ebenfalls über den telefonischen Weg. Leider werden diese Angebote bisher nur wenig genutzt.

Für unsere weitere Arbeit vorerst bis Ostern bedeutet das:

1. Weiterhin Erstellen von Aufgaben nach dem Notfallplan gemäß vorgegebener Struktur
unter Beachtung folgender Punkte

  • Forderungen und Entscheidungen zum Lernen mit Bedacht vornehmen
  • Berücksichtigung der Bedingungen für das Lernen (techn. Ausstattung, häusliches Lernumfeld, Unterstützungsmöglichkeiten der Eltern)
  • den Lernvoraussetzungen und Lernbedingungen entsprechend
  • pädagogisch sinnvolles Maß
  • Beraterfunktion für Schüler und Eltern absichern – konkrete Hinweise und Hilfen geben
  • Erfüllung des Lehrplans steht nicht im Vordergrund, Möglichkeiten der Aufarbeitung im kommenden Schuljahr
  • Speziell für die Abschlussklassen besonderes Augenmerk auf die Prüfungsfächer legen

    • Bis Ostern bleiben wir beim aufgestellten Notfallplan, noch zumal die Wahl der mündlichen Prüfungsfächer und die entsprechende Zuteilung durch uns noch nicht erfolgen kann. Damit wissen wir nicht, welche Fächer durch welche Schüler belegt werden. Es ist nur prinzipiell zu beachten, dass der Aufgabenumfang in allen Fächern außer MA/DE/EN/NW geringer ausfallen soll.
    • Auch in dieser Woche erfolgte an die Fachlehrer die Anweisung am Arbeitsumfang zu arbeiten. Hier wurde ein ähnliches Vorgehen wie in der vergangenen Woche empfohlen, 45 Minuten für Wiederholung, Festigung, Aufarbeitung der noch nicht bewältigten Aufgaben und 45 Minuten neu zu bearbeitende Aufgaben (gem. Doppelstundenverteilung). Die Rückmeldungen dazu sind in den letzten Tagen äußerst positiv.
    • Bei Aufgaben, die nicht bewältigt werden sollte es zumindest eine Rückmeldung an den Fachlehrer und Klassenlehrer geben, damit hier entsprechend individuell reagiert werden kann. Einfach keine Ergebnisse einzustellen ist keine Lösung!
    • Außerdem möchten wir noch einmal auf die neue seit gestern gültige Rückgabestruktur verweisen. Es können nur Rückmeldungen zu den Ergebnissen erfolgen, die entsprechend der vorgegebenen Struktur eingestellt werden. Wir bitten dringend um Überprüfung der Einhaltung des festgelegten Pfades!

2. Weiterhin Rückmeldung zu den eingestellten Ergebnissen
unter Beachtung folgender Punkte

  • Transparente Rückmeldungen
  • Erfüllung der Lernaufgaben generell auswerten und bewerten
  • Selbsteinschätzung durch Schüler auch möglich, sollte mit einbezogen werden
  • Hinweise zum weiteren Lernen geben
  • Hinweise zum Lernfortschritt und jeweiligen Lernbedarf geben
  • Überzogene Forderungen vermeiden (dann auch bei Wiederaufnahme des Unterrichts)
  • Die Bewertung liegt in der pädagogischen Verantwortung des Lehrers
  • Speziell für die Oberschule:
  • Es sollte auf eine Benotung weitgehend verzichtet werden.

    • Lehrer können in ihrer pädagogischen Verantwortung bewerten, diese sind aber in Maßen durchzuführen.
    • Auch sind Benotungen auf freiwilliger Basis möglich, dies obliegt der Entscheidung des Fachlehrers.

Auch am Ende dieser Woche bitten wir um das Feedback der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern zu den erstellten Aufgaben, ihrem Umfang und ihren Anforderungen soweit es durch Sie einschätzbar ist. Bei der Qualifizierung der Arbeitsaufträge helfen uns keine pauschalisierte Rückmeldungen, sondern konkrete Hinweise zu Problemen in bestimmten Fächern und deren Fachlehrer.

Lassen Sie uns bitte weiter eng im freundlichen achtungsvollen Umgang miteinander austauschen. Wir haben weiterhin das gemeinsame Ziel des bestmöglichen „Unterrichtens“ Ihrer Kinder in diese Ausnahmesituation.

Wir wünschen Ihnen, liebe Eltern weiterhin viel Kraft beim Meistern Ihres Alltages, Euch, liebe Schülerinnen und Schüler viel Motivation und hoffentlich immer mehr Freude beim Bearbeiten der Arbeitsaufträge, aber für ALLE vor allem Gesundheit und ein baldiges gemeinsames Wiedersehen.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Fiedler und das gesamte Team der Oberschule

Schreiben des Kultusministers Herrn Piwarz an alle Eltern von Schülerinnen und Schülern in öffentlicher und freier Trägerschaft im Freistaat Sachsen

Coronavirus - Mitteilung der Geschäftsleitung vom 20.03.2020

Wir schließen uns den Vorgaben der Landesregierung an - der Unterricht vor Ort in der Schule ruht bis auf Weiteres. 

Wir freuen uns über die effektiven Unterrichtsentwicklungen mithilfe von Lernplattformen sowie weiteren digitalen Kommunikationsmedien und danken allen Beteiligten, besonders unseren Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften, für ihre Beiträge zur kontinuierlichen Weiterführung ihres Lernens und Lehrens.

Weiterhin bearbeiten wir selbstverständlich alle Bewerbungen und stehen auch für Fragen im Vorfeld per Mail zur Verfügung. Wünschen Sie den direkten Telefonkontakt mit uns, schreiben Sie uns bitte an. Wir rufen Sie gerne zurück.

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie regelmäßig sowie auf Anfrage von unseren Schulleitungen und Mitarbeitern.

E. Suter
Geschäftsleitung | Allgemeinbildender Bereich

Coronavirus - Mitteilung der Schulleitung vom 19.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

nach Beratungen im Leitungsbereich der Semperschulen, der Schulleiterberatung der Schulen in privater Trägerschaft im LaSuB und der heutigen außerordentlichen Dienstberatung des Kollegiums der Oberschule möchten wir Sie zum aktuellen Stand weiterhin informieren.

Öffnungszeiten des Sekretariats und der Schule

Bis auf weiteres bleibt unser Sekretariat täglich von 07.30 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet.

Aufgaben und Betreuung

Ab Dienstag, 17.03.2020 (bzw. ab Mittwoch, 18.03.2020 Klassenstufe 10) bis voraussichtlich 17.04. 2020 erfolgt der Unterricht ausschließlich gemäß Notfallplan über die Aufgaben und Arbeitsaufträge in der Cloud. Die Schüler wurden ausführlich zur Handhabung eingewiesen.

Leider dürfen wir die Möglichkeit zur Nutzung unserer Räumlichkeiten nicht mehr bieten. Auf Grundlage der Allgemeinverfügung, Vollzug des Infektionsschutzgesetzes, Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie, Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und

Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 16. März 2020, Az: 15-5422/4 ist dies uns strikt untersagt.

Aufgabenbearbeitung und Leistungsbewertung

Unsere Lehrer sind bemüht alle Aufgaben und Arbeitsaufträge bis 08.00 Uhr des jeweiligen Tages in der Cloud zur Verfügung zu stellen. Die Schüler sind aufgefordert diese Aufgaben gemäß des Notfallplanes täglich zu bearbeiten.

Außerdem werden Aufträge erteilt, deren Ergebnisse durch die Schüler in die Cloud zu stellen sind. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass diese richtig eingestellt werden: unter der entsprechenden Klasse/dem jeweiligen Fach/dem dafür vorgesehenen Abgabeordner/der entsprechenden Kalenderwoche/mit Angabe des Tages der Aufgabe und dem Schülernamen.

Bei Erkrankung einer Lehrkraft werden wir schnellstmöglich versuchen Ersatzaufgaben zu organisieren. Jedoch bitten wir um Verständnis, wenn diese nicht pünktlich eingestellt werden können.

Unsere Lehrer stehen für Fragen innerhalb der Öffnungszeiten von 08.00 Uhr bis 15.30 Uhr per Mail zur Verfügung. Bei technischen Problemen bitten wir Sie sich wie gehabt an Herrn Dr. Ziller zu wenden.

Die Ergebnisse zu den Arbeitsaufträgen können bewertet werden. Es wird empfohlen Leistungsbewertungen durchzuführen. Dazu informiert jeder Fachlehrer speziell in seinem Fach seine Schüler.

Grundlage zur Bewertung ist unter anderen ein am 17.03.2020 in der außerordentlichen Dienstberatung erfolgter Zusatzbeschluss der Lehrer- und Klassenkonferenz.

Wir möchten in dem Zusammenhang auch noch einmal darauf verweisen, dass es sich um die Aussetzung der Schulbesuchspflicht handelt und damit lediglich um eine Verlagerung des Unterrichts in den häuslichen Bereich und somit die Verpflichtung eines jeden Schülers zur Bearbeitung der Aufgaben.

Sollten Fragen allgemeiner Art auftreten bitten wir Sie sich zuerst an Ihren Klassenlehrer zu wenden. Bitte bleiben Sie im engen Kontakt, damit wir durchgehend über die aktuelle Bearbeitung der Aufgaben und zu evtl. aufkommenden Fragen und Problemen informiert sind und schnellsten darauf reagieren können.

Wir wünschen Ihnen liebe Eltern und Euch, liebe Schülerinnen und Schüler alles Gute und bleiben Sie gesund!

Frau Fiedler und das Team der Oberschule

Informationen der Ämter

Aktuelles an der Oberschule in Dresden

Lernen im Lockdown

Ein Zeitungsartikel von Anton Launer im Online-Magazin für Dresden Neustadt: Neustadt-Geflüster.

weiterlesen

Demokratie-Frühstück an der Semper Oberschule

Am 14.09.2020 besuchte Frau Katja Meier, Sächsische Staatsministerin für Justiz, Demokratie, Europa und Gleichstellung, unsere Schule.

weiterlesen

Semper Gruppe - Wir begleiten Sie ein Leben lang

"Zum Lernen ist niemand zu alt." Die Semper Schulen begleiten Sie deshalb auf Ihrem Bildungsweg lebenslag - von klein auf bis ins hohe Alter.

Von der Schulbildung über die Berufsausbildung bis hin zur Erwachsenenbildung bieten unsere deutschlandweiten Bildungseinrichtungen Ihnen Wissen auf höchstem Niveau.

Die Semper Gruppe