Erfahrungen mit Homeschooling an der Semper Oberschule

Erste Erfahrungen mit einer freien Schule in der 5. Klasse, besonders im Homeschooling - aus der Sicht der Eltern eines Kindes der Semper Oberschule - 14.01.2021

Auch für uns stand nach der Grundschule die Entscheidung an, eine weiterführende Schule für unseren Sohn zu wählen. Erfahrungen hatten wir bis dato durch unseren Ältesten nur an staatlichen Schulen gesammelt. Nach den nunmehr ersten sechs Monaten, kann ein erstes Resümee gezogen werden - wir sind froh, dass wir uns für die Semperoberschule entschieden haben.
 
Die Aufnahme der Kinder war sehr herzlich und es wurde sich viel Zeit genommen, den „Neuen“ den Start zu erleichtern und sich kennenzulernen. Der Austausch mit den Lehrern und der Schulleitung war immer unproblematisch und unser Sohn wuchs schnell, auch dank des großen Engagement der Lehrerkräfte, in die „neue“ Schule hinein. So sind die Möglichkeiten der wesentlich größeren Lern-Individualität der kleineren Klassen sicher ein großer Unterschied zu den staatlichen Schulen der Dresdener Schullandschaft und man merkt schnell, welchen Vorteil das für die einzelnen Schüler hat. Besonders wertvoll ist dies nun in dieser schwierigen Homeschooling-Zeit. Die IT-Ausstattung für die Kinder, welche von der Schule beschafft wurde (bei uns das IPad pro), sowie das Handling der vorinstallierten It´s Learning Software ist praxistauglich und unserem Sohn inzwischen sehr vertraut. In dieser Hinsicht denke ich, dass das Medienkonzept der Schule, nicht zuletzt auch durch die Unterstützung der Eltern, gut funktioniert. Aber auch die Lehrkräfte bemühen sich, in meinen Augen, sehr und bereiten den täglichen Unterrichtsstoff abwechslungsreich auf. Ebenso die schnellen Feedbacks zu Fragen oder regelmäßigen persönlichen Kommentaren zu übersanden Lösungen finde ich prima. Es bleibt trotz allem eine tägliche Herausforderung im Homeschooling die Kinder neu zu motivieren und alles zu schaffen. Man hofft sehr, dass in dieser unkalkulierbaren Zeit mit Ihren ständigen Änderungen, bald wieder planbare Zustände erreicht werden. Nichtdestotrotz erfolgen durch die Schule umfangreiche und zeitnahe Informations-E-Mails an alle Eltern zum aktuellen Stand, sowie den Planungen/Terminen der Schule, so dass man sich gut informiert fühlt. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass der Präsensunterricht im Februar starten kann, denn dieser ist letztendlich, auch durch das gute homeschooling, nicht zu ersetzen.

Familie Förster

Auszug aus einer Email von Eltern der Klassenstufe 7

„…Vielen Dank auch, dass Sie uns trotz Pandemie immer so schön auf dem Laufenden halten. Auch wie die Schulaufgaben organisiert sind und auch kontrolliert werden von allen Lehrern, wir als Eltern sind sehr sehr zufrieden. Bitte geben Sie das gern an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiter.

Bitte bleiben Sie gesund.

Liebe Grüße

Familie Deinart

Aktuelles an der Oberschule in Dresden

Lernen im Lockdown

Ein Zeitungsartikel von Anton Launer im Online-Magazin für Dresden Neustadt: Neustadt-Geflüster.

weiterlesen

Demokratie-Frühstück an der Semper Oberschule

Am 14.09.2020 besuchte Frau Katja Meier, Sächsische Staatsministerin für Justiz, Demokratie, Europa und Gleichstellung, unsere Schule.

weiterlesen

Semper Gruppe - Wir begleiten Sie ein Leben lang

"Zum Lernen ist niemand zu alt." Die Semper Schulen begleiten Sie deshalb auf Ihrem Bildungsweg lebenslag - von klein auf bis ins hohe Alter.

Von der Schulbildung über die Berufsausbildung bis hin zur Erwachsenenbildung bieten unsere deutschlandweiten Bildungseinrichtungen Ihnen Wissen auf höchstem Niveau.

Die Semper Gruppe